Junge

Logo
17.12.13

„WÖHRL for kids“ – Die neuen Projekte der Stiftung

Nürnberg – Deutschland ist zwar eines der reichsten Länder der Welt, dennoch leben hierzulande zahlreiche Kinder in Armut, wie der jüngste Bericht des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF jüngst wieder bestätigte. Wo die häuslichen Mittel knapp sind, kommen etwa kulturelle Erziehung und Bildung häufig zu kurz – deshalb hat sich die Stiftung „WÖHRL for kids“ unter anderem gezielt auch der Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher verschrieben. „Wir möchten Chancengleichheit für alle Kinder gleichermaßen ermöglichen und zur Schaffung von Lebensbedingungen beitragen, welche unserer Verantwortung für die Gesellschaft von morgen gerecht werden“, betont Gerhard Wöhrl, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes von „WÖHRL for kids“. Dazu wählt die Stiftung beispielsweise jedes Jahr mehrere Projekte und Initiativen aus, die sich der musikalischen, kulturellen oder sportlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen nicht nur mit Engagement und Herzblut, sondern auch mit gut durchdachten und wirksamen Konzepten widmen.

Noch in diesem Jahr kommen so vier Projekte und Einrichtungen in Bayreuth, Würzburg, Nürnberg und München neu in den Genuss einer Förderung durch die „WÖHRL for kids“ Stiftung:

  • Dazu gehört das bayernweite Projekt „klasse.im.puls“, welches erstmals das aktive Musizieren in den Mittelpunkt des Musikunterrichts an Mittel- und Realschulen stellt. Die Schüler erlernen dabei ein Instrument und erfahren sich von Anfang an nicht nur als Solisten, sondern auch als Mitglieder eines Orchesters, einer Big- oder Rockband.
  • Intensive Musikerlebnisse ermöglicht „Dein München – Deine Musik“: Dabei stehen nicht nur Konzert- und Theaterbesuche für benachteiligte Kinder und Jugendliche auf dem Programm, sondern auch tiefe Einblicke hinter die Kulissen, die völlig neue Eindrücke ermöglichen und überraschende Perspektiven eröffnen können.
  • In Bayreuth möchte das FUCHS Lernhilfeprojekt Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen oder Migrationshintergrund durch individuelle Nachhilfe in ihrer schulischen Entwicklung stärken. So werden Lernbarrieren überwunden und ein erfolgreicher Schulabschluss durch bessere Bildungschancen ermöglicht.
  • Im Rahmen des Musikvermittlungsprogramms „Ohrenfänger“ des Mozartfestes Würzburg unterstützt die Stiftung das integrative Projekt „Lebenslied“: Kinder und Jugendliche aus der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber beschäftigen sich mit dem mannigfaltigen Liedgut verschiedener Herkunftsländer und Kulturen – und machen es füreinander durch gemeinsames Singen und Spielen erlebbar.

Projekt „klasse.im.puls“: Marta Urbanke (Projektkoordination) und Prof. Dr. Pfeiffer (Initiator und Projektleiter) eingerahmt vom Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes Gerhard Wöhrl sowie WÖHRL Kommunikationschef Jürgen Bachmann.

„Fuchs“ Lernhilfeprojekt/ Deutscher Kinderschutzbund, Bayreuth: Birgit Sack (1. Vorstand), Diana Bayreuther (Projektleitung), Petra Kresin-Cordts (2. Vorstand) und Ingo Knoll (Schatzmeister), eingerahmt vom Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes Gerhard Wöhrl sowie WÖHRL Kommunikationschef Jürgen Bachmann.

Projekt „Dein München – Deine Musik": Mara Bertling (Leitung) mit dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes Gerhard Wöhrl sowie WÖHRL Kommunikationschef Jürgen Bachmann.

Projekt „Lebenslied“: Karin Rawe (Geschäftsführerin Mozartfest Würzburg) und Anja Schödl (Musikvermittlung und Projektverantwortliche), eingerahmt vom Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes Gerhard Wöhrl sowie WÖHRL Kommunikationschef Jürgen Bachmann.

Gemeinsam stark für Kinder: Projektverantwortliche und Mitglieder der Stiftung „WÖHRL for kids“.

Stifter und Vorstandsvorsitzender, Gerhard Wöhrl, freut sich über die neuen Förderprojekte der Stiftung.